Berufscoach für Schüler, Abiturienten und Studenten

Karriereanker

Karriereanker

Der amerikanische Wissenschaftler Edgar Schein hat in einer Langzeitstudie das Konzept des ‚Karriereanker‘ entworfen. Ziel war es Einsichten über die Karriereentwicklung zu erhalten. Als Ergebnis entstanden acht sogenannte Karriereanker, die die bedeutendsten Werte, Fähigkeiten und Fertigkeiten einer Person beschreiben. Sie kennzeichnen acht unterschiedliche Wege, den beruflichen Lebensweg zu gestalten. Auch wenn das Konzept in den 1960ziger Jahren entstanden ist, können die grundlegende Charakteristika noch heute Anwendung finden und bei der Berufsorientierung helfen.

1. Technische/funktionale Kompetenz

Dieser Personenkreis fokussiert seine Talente auf ein spezielles Fachgebiet. Sie sind Experten in einer Art von Arbeit oder Tätigkeit. Eine Aufgabe ist für sie interessant, wenn sie ihr besonderes Talent fordert und ihre Fähigkeiten noch weiterentwickeln kann. Die Arbeit an sich ist ausschlaggebend, nicht die Umstände. Ihr besonderes Augenmerk gilt der Spezialisierung auf ein Fachgebiet bzw. einer Tätigkeit. Sie legen keinen Wert auf Verwaltungs- oder Managementaufgaben. Bei der Entlohnung streben Sie nach Gleichbehandlung – Kollegen im selben Beruf mit derselben Ausbildung müssen den gleichen Verdienst haben. Anerkennung von Kollegen/-innen sind wichtiger als die von der als fachlich inkompetent empfundenen Geschäftsleitung.

Typische Berufe: Ingenieur/in, Forscher/in, Jurist/in mit Spezialgebiet, Steuerberater/in, Finanzexperte/in, IT-Spezialist/in

2. Befähigung zum General Management

Das Interesse liegt auf Führen und Gestalten und sie haben die Eigenschaften, die sie zu einer solchen Tätigkeit befähigen. Sie wollen Verantwortung für wichtige Entscheidungen übernehmen und den Erfolg und Misserfolg des Unternehmens von Ihnen abhängig machen. Spezialisierung auf einem Fachgebiet bzw. eine Tätigkeit empfinden sie als Einengung. Sie wollen lieber die einzelnen Bereiche in einem Unternehmen genau kennen. Es ist wichtig die Karriereleiter hochzusteigen, große Verantwortung zu tragen und Führungstätigkeiten zu übernehmen sowie ein hohes Einkommen erzielen. Aufgaben, bei denen scheinbar unlösbare Problem zu lösen sind, sind für Sie interessant und die Beaufsichtigung, Führung oder Leitung von Mitarbeiter/innen.

Typische Berufe: Top-Management

3. Selbständigkeit/Unabhängigkeit

Diesen Personen fällt es schwer, sich an Vorschriften, Verfahrensweisen, Arbeitszeiten oder andere Regeln zu halten. Wichtig ist vor allem, Arbeit und Aufgaben auf ihre eigene Art und Weise in ihrem eigenen Rhythmus erfüllen zu können. Eine normale Tätigkeit in einem Unternehmen empfinden sie als Einschränkung ihrer persönlichen Freiheit und als Eindringen in ihr Privatleben. Für die Erledigung einer Aufgabe brauchen sie nur ein genau bestimmtes Ziel. Wie sie das Ziel erreichen, möchten sie selbst entscheiden. Sie suchen nach einer Tätigkeit, in der sie unabhängig sind und sie Ihre eigenen Regeln aufstellen können. Geld ist für sie nicht alles – Selbständigkeit ziehen sie monetären Anreizen vor.

Typische Berufe: Architekt/in, Raumplaner/in, Arzt/Ärztin, Anwalt/Anwältin, Wirtschaftsprüfer/in, Künstler/in

4. Sicherheit/Beständigkeit

Dieser Typ möchte den beruflichen Werdegang so organisieren, dass sie das Gefühl haben, abgesichert zu sein und sie keine großen Sorgen über ihre Karriere mehr haben. Sicherheit ist am wichtigsten und sie wählen eine Tätigkeit, die eine hohe Vorhersehbarkeit gewährleistet. Sie streben nach einer Anstellung, die eine langfristige Beschäftigung garantiert, bei der es wenige Entlassungen gibt und eine gute Betriebsrente und Zusatzleistungen gezahlt werden. Es ist nicht wichtig eine hohe Position innerhalb eines Unternehmens zu haben, sondern eher die Identifizierung mit dem Unternehmen. Aufgaben, in denen wenig Verantwortung zu tragen ist, bevorzugen sie.  Sie haben keine Probleme, sich Autoritätspersonen unterzuordnen. 

Typische Berufe: Beamt/in, Angestellte/r in einem Großunternehmen 

5. Unternehmerische Kreativität

Diese Personen haben den starken Drang, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Das kann z.B. die Gründung eines eigenen Unternehmens und/oder die Entwicklung von eigenen Produkten oder Dienstleistungen, sein. Ihre Leistung, soll mit ihnen und ihrem Unternehmen in Verbindung gebracht werden. Gewinn/Finanzen sind ein signifikanter Maßstab für Erfolg. Wenn etwas nicht so läuft, wie sie es sich vorstellen, verlieren sie auch schnell die Lust und langweilen sich schnell. Im Grunde wollen sie ein eigenes Unternehmen und dieses erfolgreich führen und dann ihren Mitmenschen das Erreichte zeigen. 

Typische Berufe: Unternehmer/in, Existenzgründer/in, Geschäftsleiter/in 

6. Dienst und Hingabe an eine Sache

Diese Menschen sind sehr stark an ihren eigenen Werten bzw. ihrer eigenen Einstellung orientiert. Entwicklung bestimmter Fähigkeiten ist für sie nebensächlich. Ein Beruf ist für sie geeignet, wenn sie die Welt auf irgendeine Art und Weise verbessern können. Aufgaben sind für Sie interessant, wenn Sie mit Menschen arbeiten und einen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Sie möchten auf ihren Arbeitgeber oder dessen Sozialpolitik Einfluss nehmen, so dass ihre eigenen Werte zum Tragen kommen. Das Gehalt an sich hat keine große Bedeutung. Sie wollen für Ihre Tätigkeit lediglich fair entlohnt werden. Wichtiger als eine Bonuszahlung, ist für Sie die Beförderung in eine Position, in der Sie an Einflussmöglichkeit und Freiheit gewinnen.

Typische Berufe: Politiker/in, Entwicklungshelfer/in, Aktivist/in bei einem Naturschutz- oder Wohltätigkeitsverein, Mediziner/in, Krankenpfleger/in, Psychotherapeut/in, Pädagoge/Pädagogin

7. Totale Herausforderung

Hier geht es um Wettbewerb und Siegen. Für den Typ ist Erfolg das Überwinden unüberwindbarer Hindernisse und das Lösen von Problemen, die unlösbar scheinen. Mit einem Erfolg gibt er sich nicht zufrieden. Er sucht ständig neue Herausforderungen, bei denen stets neue, schwierigere Aufgaben kommen. Die Fähigkeiten liegen nicht in einem bestimmten Fachgebiet. Jegliche Schwierigkeiten sind zu überwinden, egal welcher Art. Der Ansporn ist sich ständig neu zu behaupten, weshalb sie den Wettkampf suchen und lieben. Abwechslung macht Berufe erst so richtig interessant.

Typische Berufe: Sportler/in, Außendienstmitarbeiter/in, Unternehmensberater/in, Manager/in 

8. Lebenstilintegration

Diese Menschen richten ihr Leben nach einem bestimmten Lebensstil aus und versuchen ihren Beruf in den persönlichen Lebensstil zu integrieren. Für Sie ist es daher wichtig, ihre Bedürfnisse mit den ihrer privaten Wünsche oder ihrer Familie in Einklang zu bringen. Eine ihrer am meisten ausgeprägten Eigenschaften ist die Flexibilität – sie verbinden Beruf und Lebensstil permanent so, dass diese Entwicklungen und Änderungen unterworfen sind. Sie würden berufsbedingte Reisen oder einen Umzug nur dann zustimmen, wenn es zu ihrem Lebensstil passt oder es die familiäre Situation zulässt. Ihnen sind Teilzeitbeschäftigung, Freistellung, flexible Arbeitszeiten, Homeoffice oder Mutterschutz und Kindertagesstätten wichtig.

Typische Berufe: Selbständigkeit, soziale Berufe oder Tätigkeiten im Dienste der Kirche

Karriereranker als Orientierungshilfe

Karriereanker beschreiben grundsätzliche Muster, die die Werte und Wünsche von Menschen für die Gestaltung ihrer beruflichen Karriere ausdrücken. Sie sollen helfen sich als Person und seine eigenen Motive besser zu verstehen und eine Orientierung für mögliche Wege erleichtern. Im Rahmen des Prozesses, Klarheit über sich selber durch Erkennen seines Potenzials zu erhalten, und der Orientierungsfindung können die zugrundliegenden Motive Berufswahlentscheidungen und auch die aktive Gestaltung des Bildungsweges beeinflusssen. Karriereanker müssen keine Zielgrößen sein und deren beschriebenen Charakteristika keine unverückbaren Eigenschaften beschreiben.

Reinhard Goehrtz - Berufscoach für Schüler, Abiturienten und Studenten

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freue ich mich über jedes »teilen«!

Dummie-E-Book

Haben Sie schon mein E-Book
»Step-by-Step echte Orientierung für die Berufswahl bekommen«?